Winterzeit – Fonduezeit

Startdatum: 1. November 2019

Enddatum: 31. März 2020

Uhrzeit: ab 18 Uhr

Ort: Weinkeller - Cantina 1829

“Thu ein halb glässlin voll wein in ein blatten und die glutpfann und thu geschabten oder zerrinnen feissen alten käss darein …” Anna Maria Gessner, 1699

Winterzeit – Fonduezeit
Um die Erfindung des Fondues ranken sich viele Legenden. Schon die alten Griechen sollen eine Art Fondue gekannt haben. Einen Beleg sieht man im 11. Gesang von Homer’s Odyssee. Jean-Jacques Rousseau bat 1768 seinen Freund François Coindet, ihm ein Stück Greyerzer Käse für ein Fondue mitzubringen oder Mönche sollen mit Käsefondue die Fastenregeln umgangen haben. Eine Erklärung hat einen Bezug zur Zürichsee-Region: der Ursprung des Fondues in der Kappeler Milchsuppe, die beim Friedensschluss im ersten Kappelerkrieg gegessen wurde. Das erste deutschsprachige Rezept des Käsefondues stammt wohl von 1699, von Anna Maria Gessner aus Zürich. Fischfondue im Seepavillon oder spannende Variationen von Käsefondues können die Rössli-Gäste im November und Dezember im Weinkeller geniessen.