fbpx

Trüffel-Wochen

Der weisse Alba-Trüffel, der König aller Trüffel

1. bis 20. Dezember 2020

Als «fünfte Jahreszeit» gilt im Piemont die herbstliche Trüffelsaison, die sich von Ende September bis in den Januar hinein erstreckt. Es gibt rund 6ooo behördlich zugelassene Trüffelsucher, die in der Erntesaison die weltweit begehrten weissen Alba-Trüffel aus dem Boden holen. Die Trüffel für die Rössli-Gäste kommen von einem «Trifulau», wie die Trüffelsucher genannt werden, aus Monforte d’Alba.

In der Regel brechen die Trüffeljäger mit ihren Hunden bereits nachts zur Jagd auf das «weisse Gold» auf. Die Suche nach den kostbaren unterirdischen Pilzen wird nur von der Nase und der Intuition des Hundes geleitet, die er durch jahrelange Erfahrung gesammelt hat. Das Tier, meist ein weiblicher Mischlingshund, wuselt und schnüffelt herum, bis es bei einer Eiche den Boden aufwühlt und damit seinen Fund anzeigt, der nun vom Herrchen sorgsam geborgen wird. Werden die Alba-Trüffel nicht direkt verkauft, kommen sie auf die Trüffelmärkte. Jedes Jahr an den Wochenenden im Oktober und November verwandelt sich
die Innenstadt von Alba zum Trüffelzentrum Europas. Ein Höhepunkt für Gastronomen und Feinschmecker aus
der ganzen Welt.

 

Vorspeisen

Hausgemachte Pasta mit weissem Alba-Trüffel
(auch als Hauptgang)
* * *
Schwarzwurzelcremesuppe verfeinert mit
Trüffelöl und weissem Trüffel
* * *
Rindstatar mit Cognac, Kapern, Schalotten
und weissem Trüffel

Hauptgänge

Tournedos «Rossini»
Rindsfilet-Medaillons mit Gänseleber und
Trüffel an Portweinjus,
serviert auf Blattspinat und Pommes Dauphine
* * *
Gebratene Jakobsmuscheln auf Selleriestock,
glasierte Karotte